Archiv für August 2007

Tape!

Wir schreiben das Jahr 2007, August, der 28te, 19:45Uhr. In einem 9 Quadratmeter “großen” Zimmer irgendwo in einer kleinen Großstadt sitzt eine selbst in der geerbten khakifarbenen Jogginghose der Mitbewohnerin glänzend aussehende Person vor dem Laptop Marke Acer, öffnet das Schreibprogramm und damit nimmt ihre Karriere den Anfang. Irgendwie muss es ja anfangen und dann meistens klein und so scheint ihr dieser Anfang im doppelten Sinne gelungen.
Nun, wenn man was schreiben will, dann braucht man einen Anlass, ein Thema. Das Thema “Medien” scheint zu boomen, hat sie gelesen und so entscheidet sie sich schließlich nach stundenlanger Suche, der Befragung des eigenen Umfeldes und dem Abwägen des einen oder anderen Themas schnurstracks und schnell für das Thema “Die gute alte Cassette“. Würde sie ihre Artikelentwürfe auf Papier anfertigen, so könnte man sich überall zerknüllte Papierkugeln sowie einen überfüllten Mülleimer vorstellen. Es lebe das Computerzeitalter und vor allem die Delete-Taste. (mehr…)

Ösis sind die besten!

ich halte ösis eh für die besseren menschen. beste sprache, wien beste stadt. schillinger bestes restaurant, vegetasia – auch bestes restaurant. ich meine wo zur hölle kann man derartig geiles vegetarisches essen bekommen und mit einem viaker dorthin kutschiert werden?! und tanzen können die nun auch noch am allerbesten! geile scheiße!

Matze, gute Sache!

wow! rock‘n'roll punkte gehen an dieser stelle erstmal an ihn hier:

das ist der mathias, der hatte mal richtig asche und war mit der blöden trulla zusammen, die heute ständig im boulevard entweder rumheult oder ihr neues leben als „hausfrau und mutter“ abfeiert. wie hieß die alte denn gleich nochmal? „wer liebe leeeeeeeeeeeeheheheebt wird unsterblich seiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiheiheijeijein….“ so ging das in etwa. egal…..also der schlagerstar ohne kohle, alles verbraucht und ich hoffe für reichlich koks und nutten! so hätte ich es jedenfalls gemacht. heute muss unser matze anders kohle ranschaffen, so verballhornt er sich selber für sixt. sogar nicht völlig unwitzig! (mehr…)

Hallo du Pisser

Jesus Maria und Josef – John K. jetzt auch noch mit eigenem Blog? Muss das sein? Nun, jedes Arschloch kann im Web 2.0 seinen unnötigen Mist verzapfen…also liegt das doch irgendwie nahe. Tja, ihr Hornochsen, so ist das Leben.
Herzlichst, Euer John K. Doe!